Spiele und ihre digitalen Ableger - Teil 3

Die Siedler von Catan


Im dritten Teil unserer Serie „Spiele und ihre digitalen Ableger“ möchten wir einen Klassiker näher beleuchten: Die Siedler von Catan.


Die Siedler von Catan gehört aus unserer Sicht zu einem der Top 5 Spieleklassiker. Neben Spielen wie Mensch ärgere dich nicht, Monopoly oder Mau-Mau kennen wohl die meisten Menschen auch Die Siedler von Catan. Uns persönlich hat das Spiel in unserer Kindheit ebenfalls sehr begleitet. Nicht selten hörte man Samstagnachmittags die Frage: Tauscht du 1 Holz gegen 2 Schafe? Nur vor dem Hintergrund von Catan erscheint diese Frage für einen Außenstehenden nicht völlig sonderlich.


Daher gibt es hier nun einige Infos zur offiziellen App der Catan-Macher. Die App gibt es für 5,49€ im Appstore eurer Wahl. Sie beinhaltet das Grundspiel zu Die Siedler von Catan. Erweiterungen wie Seefahrer oder Städte und Ritter lassen sich optional über die App hinzukaufen. Wählt man das Rundum-Sorglos-Paket muss man noch einmal 10,99€ investieren. Aber auch ohne Erweiterungen macht das Spiel mächtig Spaß. Wir haben die Grundversion ohne Erweiterungen auf dem Tablet und werden daher auch nur diesbezüglich bewerten und schreiben können.


Das Spielprinzip ist leicht erklärt: Mit bis zu vier Spielern (menschlich oder KI) tritt man um die Vorherrschaft auf der Insel Catan in Konkurrenz. Zu Spielbeginn darf jeder Spieler zwei Dörfer auf dem Hexagonal-Spielfeld platzieren. Die fünf Rohstoffe: Wolle, Lehm, Erz, Getreide und Holz spielen dabei die entschiedene Rolle. Denn nur mithilfe dieser Rohstoffe lassen sich weitere Straßen, Dörfer oder Städte errichten, um die eigene Macht in Form von Siegpunkten zu vergrößern. Rohstoffe erhält man über die angrenzenden Landschaften an einem Dorf oder einer Stadt – aber nur wenn einem das Glück hold ist und die entsprechenden Würfelaugen gerollt werden. Auf jedem Rohstofffeld liegt nämlich eine Zahl zwischen 2 und 12, wird beispielsweise eine 9 gewürfelt, erhalten alle Spieler mit einer Stadt oder einem Dorf an Rohstoffen mit der Zahl 9 einen Rohstoff. Weiterhin kann man Ereigniskarten erwerben und Rohstoffe mit anderen Spielern oder der „Bank“ tauschen. Aber wehe es wird eine 7 gewürfelt, dann kommt der Räuber und überfällt alle Spieler, die eine bestimmte Anzahl an Rohstoffen im Lager überschritten haben …


So viel zum Spielprinzip. Kommen wir nun zur Umsetzung der App. Das Reglement lässt sich teilweise basierend auf dem Originalregelwerk anpassen. Das Spielende oder der Würfelmodus können so nach eigenen Vorlieben angepasst werden. Die grafische Umsetzung ist übersichtlich, einfach und in guter Auflösung. Das Menü ist nicht kompliziert und die Spielrunden sind logisch gestaffelt. So kommen auch Spiel-Neulinge einfach ins Spiel rein. Sehr positiv, wie wir finden.


Die Spielstärke der Gegner ist ebenfalls angemessen, nicht zu leicht und nicht zu schwer. Manchmal ist es etwas nervig, wenn man selber Rohstoffe besitzt, die beim Gegner fehlen, dass jede Runde ein Tausch angefragt wird. Diese lassen sich aber einfach wegklicken oder auch ganz stumm schalten, bis man selber seinen nächsten Zug beendet hat. Eine gute Lösung.


Das Spiel und der Spielspaß steht und fällt jedoch mit dem Würfelergebnis und dem programmierten Algorithmus. Und da zeigt die App teilweise leider einige Schwächen. Gemäß der Normalverteilung ist es zwar richtig, dass bei zwei W6 Würfeln das häufigste Ergebnis die 7 ist, aber wir haben teilweise das Gefühl, dass 40-50% der Würfe in einer 7 resultieren. Das nervt auf Dauer. Hingegen braucht man sich auf die 2,3,11 oder 12 in der App gar nicht verlassen. Das kennen wir aus unserer Brettspielzeit noch etwas anders. Die Würfelergebnisse waren da doch besser verteilt, als es in der App mathematisch errechnet wird. Theorie und Praxis laufen da doch etwas auseinander.


Jetzt kommt aber das große ABER: der App-Entwickler hat dafür eine anderen Würfelmodus kreiert. Dieser sieht vor, dass alle Zahlen von 2-12 als Stapel vorkommen und durchgemischt erscheinen, sodass in einem Stapel jede Zahl einmal vorkommt. Gerechter geht es kaum. Auch ist der Würfelmodus „Stapel 5“ sehr spannend, da er die Vorhersehbarkeit des Stapel-Modus reduziert indem 5 Würfelkombinationen aus dem Stapel zufällig entfernt werden. Hier findet also jeder seinen präferierten Würfelmodus.


Alles in allem bietet die App alles was das Brettspiel auch bietet: spannende und kurzweilige Spielrunden. Je nach Anzahl an Siegpunkten dauern die Runden 20-45 Minuten. Szenarien und Erweiterungen lassen auch nach vielen Monaten keine Langweile aufkommen. Daher von uns definitiv eine Kaufempfehlung!


Es gibt auch kostenlose Apps im Appstore, die größtenteils kostenlos erhältlich sind. Diese werden im Normalfall durch Werbeeinnahmen finanziert. Das nimmt aus unserer Sicht doch einiges an Spielspaß. Da das Spielprinzip aber gleich ist, kann man auch jedem für einen kostenlosen Einstieg eine solche Version empfehlen.

Boardgame Brothers

Information

Social

*) Alle angegebenen Preise im Shop sind Endpreise. Keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG.

Die mit einem * versehenen Links sind sogenannte Affilate Links. Das bedeutet, dass wir bei einem Kauf, der über den Link getätigt wird ein wenig mitverdienen. Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Dadurch könnt ihr unsere Arbeit hier unterstützen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

© 2020 by Boardgame Brothers